FP 150 ATEX

Ideal vor Schadstoffen geschützt

Die Patronenfilter-Absauganlage FP 150 ATEX ist mit einer selbstreinigenden, antistatischen Filterpatrone ausgestattet, die es ermöglicht den Filter durch Druckluftstöße wieder von der Belegung mit Staub zu befreien. Das Gerät ist ideal für Anwendungen, bei denen große Mengen trockener, brennbarer Stäube mit einer Mindestzündenergie von >3mJ abgesaugt werden. Die Absauganlage hat enorm hohe Standzeiten im Vergleich zu Anlagen mit Sättigungsfiltern. Die Absauganlage eignet sich außerdem zum Filtern von leicht entzündlichen oder explosiven Stäuben und ist gemäß der ATEX-Richtlinie mit der Kennzeichnung EX II 2/- Dc IIIC T100°C für den Einsatz in der Absaugung von Zone 21 versehen. Je nach Anwendung kann ein spezielles Precoatierungspulver verwendet werden, um die Standzeit des Filters in Prozessen zu erhöhen, in denen klebrige Partikel abgesaugt werden müssen.

Features und Funktionen

Modular ausstatten, flexibel einsetzen und komfortabel handhaben

ATEX Absauganlage

ATEX

Die Anlage erfüllt die Anforderungen der ATEX-Richtlinie (EX II 2 / - DC IIIC T100 ° C) und ist für die Entnahme aus einer Zone 21 geeignet. Dabei muss die Anlage außerhalb der Zone aufgestellt werden.

  • ausgestattet mit einer reinigbaren antistatischen Filterpatrone

  • ideal für große Mengen trockenen Staubs

  • geeignet für brennbaren Staub

Absauganlage mit Aktivkohlefilter

Hohe Adsorptionskraft

Die Adsorption der gasförmigen Substanzen erfolgt mit Aktivkohle-Granulat (physikalische Adsorption).

Sie fängt ein sehr breites Spektrum an Gasen und Gerüchen auf. Auf Wunsch sind spezielle, auf den Anwendungsfall abgestimmte Mischungen möglich. Für weitere Informationen hierzu, kontaktieren Sie bitte unseren TBH Vertrieb. 

Schadpartikelerfassung

Erfasst jedes Schadpartikel

Schadstoffe haben keine Chance.

  • kontaminationsarme Staubentsorgung

  • Molekularsieb gegen gasförmige Schadstoffe

  • Rohrleitung/flexiblen Schlauch/Absaugarm

  • Luftrückführung oder Abluftleitung

Weitere Features im Überblick

Steuerelemente

Einfach zu verstehen und bedienen.

  • Externer Start des Filterreinigungsprozesses

  • Parametrierzugriff für die Aktivierung von Kundenfunktionen

  • Visuelle und akustische Anzeige der Filtersättigung

  • Reinigung läuft während Fortschrittsanzeige

  • Filtersättigungsanzeige

Filterreinigungssteuerung

Effektive Befreiung von Schadstoffen durch Druckluftstöße.

  • Filterpatrone der Staubklasse M

  • Antistatische Mikrofaseroberfläche (PES) Polyester

  • Leitfähige PTFE-Beschichtung schützt vor mechanischer Beschädigung

  • Reinigung durch Druckluftstöße

  • Weniger Filterwechsel

  • Geringere Kosten

  • Robust gegen mechanische Beschädigung

Inspirierende Kontrolle

Ständig komplette Kontrolle über die Anlage.

  • winkelstabiles Display

  • Optische Statuserkennung von weitem sichtbar

  • Manueller Start der Filterpatronenreinigung

  • Filtersättigungsanzeige

  • Reinigungsfortschrittsanzeige auf dem Display

Leistungsstarker Motor

Elektronisch kommutierte Motoren für volle Leistung und weniger Energieverbrauch.

  • Weitbereichseingang 100 – 240 V

  • bürstenloser Motor

  • Rotor aus Permanentmagnet

  • Stator aus mehreren Wicklungen

  • Brückenschaltung von MOSFET-Transistoren kommutierende Elektromagnete

Einfacher Filterwechsel

Exchange filter easy.

  • Uncomplicated

  • Removal through the upper opening of the system

  • Low-contamination dust bag removal

Einfache Staubentnahme

Ermöglicht schnelle und saubere Entnahme

  • Einfach zu entnehmender Sammelbehälter

  • Staubbeutel für nahezu kontaminationsfreie Staubentnahme

Anwendungen

TBH Absauganlagen für Ihre Prozesse

Zerspanen

In Metallbearbeitungsprozessen entstehen viele Späne. Eine Absaugung beim Fräsen und Zerspanen schützt vor dem Einatmen winziger Partikel, die bei diesen Prozessen sowie beim Drehen, Bohren und Schleifen entstehen. Aufgrund der thermischen Beeinflussung der hergestellten Komponenten dringen Schadstoffe tief in die Lunge ein und können zu schweren Erkrankungen führen. Um das zu verhindern, saugt eine Späneabsauganlage die Späne ab. 

Schweißen/Schleifen/Schneiden

Das Absaugen von Schweißrauch oder Schleifstaub ist äußerst wichtig, da beim Schweißen, Schleifen und Schneiden sehr feine Partikel von der bearbeiteten Oberfläche freigesetzt werden. Wenn diese gefährlichen Stoffe tief in die Lunge eindringen, können sie schwere Krankheiten auslösen. Laut mehreren Schweißrauchverordnungen, sorgt nur eine Absauganlage bei Prozessen wie Schweißen für den optimalen Schutz vor Gefahrstoffen. 

Kunststoffverarbeitung

Bei diesen Prozessen entstehen abrasive Stäube oder Dämpfe, die eine Absaugung in der Kunststoffverarbeitung unumgänglich machen. Die richtige Filter- und Absauganlage für die Kunststoffverarbeitung zu finden ist entscheidend, da sie mit den richtigen Filtern ausgestattet und richtig aufgestellt werden muss.

Umfüllarbeiten, Verpackungsvorgänge, Zuführ- / Förderprozesse

Wenn Materialien von einem Ort zum anderen gebracht werden, wie beim Verpacken oder Transportieren, können einige Partikel freigesetzt werden. Vor allem, da sie für das menschliche Auge nicht sichtbar sind, darf das Risiko nicht unterschätzt werden. Partikel können aus dem Aufwirbeln entstehen. TBH Filter- und Absauganlagen entfernen diese Partikel sicher aus der Umgebungsluft.

Mechanische Bearbeitung (Schleifen, Entgraten, Fräsen, Bohren, Schneiden)

Die Absaugung während der mechanischen Bearbeitung wie Fräsen oder Zerspanen ist wichtig, da bei diesen Prozessen Stäube, Dämpfe und Gase entstehen. Diese Nebenprodukte müssen extrahiert werden, bevor die enthaltenen winzigen Partikel eingeatmet werden können. Industrielle Absauganlagen filtern Schleifstaub und -dämpfe aus der Umgebungsluft und halten sie frei von Schadstoffen.

Metallverarbeitung

Bei Arbeiten mit Metallen entstehen gefährliche Stäube, die krebserregend sind und gefährliche Explosionen auslösen können. Metallstaub absaugen ist daher besonders wichtig für den Schutz Ihrer Gesundheit. TBH bietet Ihnen noch mehr Flexibilität mit mobiler Absaugtechnik für die Metallverarbeitung.

Textilverarbeitung

Kleidung kann kleine Flusen und Fäden verlieren. Diese sind so leicht, dass sie in der Luft durch den Raum schweben und jede Bewegung diese kontinuierlich aufwirbelt. Insbesondere in der Textilverarbeitung ist eine hohe Konzentration dieser luftgetragenen Fasern gegeben. Es gibt auch Chemikalien, die zum Beispiel beim Färben von Kleidung verwendet werden, welche meist gesundheitsschädlich sind. Daher ist Textilstaub abzusaugen und zu filtern.

Produktdaten

Eckdaten, Geräte und Spezifikation der Serie im Überblick

Motorleistung 1,1 kW

Schutzklasse 1

Bürstenloser Motor

Komplett montiert

Maschinensockel

Netzkabel

Geräte und technische Daten

FP 150 ATEX Dust

Technische DatenEinheitFP 150 ATEX
Antriebsart-Bürstenlos
Gewichtkg75
Höhemm1470
Breitemm550
Tiefemm550
Farbe (Gehäuse)-7035
FilterkonfigurationenFP 150 ATEX
Partikelfilter (H13)
Filterpatrone BGIA C antistatisch (Staubklasse M) abreinigbar
Aktivkohle
FP 150 with activated carbon filter module

Zubehör

TBH-Geräte unkompliziert ergänzen für noch mehr Flexibilität