Bei Laserbearbeitung werden giftige Substanzen freigesetzt

Außer Feinstaub und Aerosolen werden auch andere Gefahrstoffe frei. Teilweise bestehen sie aus Legierungsmaterial, wenn Metalle bearbeitet werden; bei Bearbeitung organischen Materials entstehen durch chemische Reaktionen, welche durch die Energie des Lasers ausgelöst werden, zahlreiche neue Substanzen, aber auch Zusätze wie Farbstoffe oder Brandhemmer werden frei und gehen andere chemische Verbindungen ein. So entstehen viele Schadstoffe, von denen einige hochgradig giftig sind.

Bearbeitetes MaterialEntstehende Schadstoffe (Auswahl)
NaturstoffeBenzol, Styrol, Toluol
MetallAceton, Chrom, Nickel
KunststoffFormaldehyd, Benzol

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine gründliche und dem Prozess angepasste Luftfilterung mittels Absauganlagen notwendig ist. Einige der Emissionen sind wasser- und umweltschädigend, während ein großer Teil direkt oder indirekt die Gesundheit schädigt und die Arbeitsqualität erheblich beeinträchtigt.