Vorfilter und Partikelfilter

Zur Klassifizierung von Grob- und Feinstaubfiltern (=Schwebstofffilter) wird im europäischen Raum fast ausschließlich die Norm EN 779 verwendet. EPA, HEPA- und ULPA-Filter, besonders feinporige Schwebstofffilter, werden nach der Norm EN 1822 beurteilt. Je nach Norm wird entweder der Anfangsabscheidegrad oder der Fraktionsabscheidegrad als Leistungskriterium bei Normbelastung herangezogen.

Der Anfangsabscheidegrad ist der Abscheidegrad des neuen Filters, d.h. das Verhältnis zwischen aufgefangenem und zugeführtem Material. Der Fraktionsabscheidegrad bezeichnet den Abscheidegrad eines Filters in Bezug auf eine sogenannte Fraktion, also Partikel einer bestimmten Größenklasse. Die nachfolgende Tabelle zeigt Ihnen die aktuellen Normen sowie die entsprechenden Klassifizierungen.