ABSAUGKABINETT DT100 / DT150

Anwendung

Das Absaugkabinett DT100/DT150 wurde speziell für den Labor- und Werkstatteinsatz entwickelt. Die Anlage kommt überall dort zum Einsatz, wo Lackierarbeiten (z.B. Spot Repair), Klebevorgänge (Lösungsmittel) oder Umfüllarbeiten durchgeführt werden. Sie wurden als Grundgeräte konzipiert und können je nach Anwendungsfall mit verschiedenen Aufsätzen zur Erfassung und Absaugung ausgestattet werden.

Das DT150 wurde zudem speziell nach ATEX Gesichtspunkten entwickelt und ist für explosionsgefährliche Stäube (Zone 22) und Gase (Zone 2) geeignet.

Anwendungsgebiete

  • Lackierarbeiten (z.B. Spot Repair)
  • Klebevorgänge (Lösungsmittel)
  • Reinigungsarbeiten (Lösungsmittel)
  • Umfüllarbeiten (z.B. Pulver, Granulate und Flüssigkeiten)

Funktionsprinzip

Die Anlage erfasst die Stäube und Gase, die beim Arbeiten im Kabinett erzeugt werden. Diese werden anschließend nach unten abgesaugt und gelangen über den Vorfilter(F5) in den nachgeschalteten Partikelfilter(H13). Hier werden selbst sehr feine Partikel (0,1-0,3μm) zuverlässig ausgefiltert. Anschließend werden die gasförmigen Stoffe im Aktivkohle/BAC Filter abgeschieden bzw. neutralisiert.

Die jeweilige Filterausstattung kann je nach Anwendungsfall individuell angepasst werden.