Dentalanwendungen

Keramik-, Kunststoff- und Metallstäube absaugen

Speziell im Dentalbereich entstehen durch Fräs-, Schleif- und Laserschweißarbeiten Keramik-, Kunststoff- und Metallstäube mit Partikelgrößen von 0,5 bis 10μm. Diese trockenen Stäube sind für die Mitarbeiter ungesund und führen zu Schädigungen an Lunge und Schleimhäuten. Außerdem stören sie den Fertigungsprozess und können zu erhöhtem Verschleiß der Arbeitsmittel führen.